Wer zum Lachen in den Keller geht …

Wer zum Lachen in den Keller geht …

… befindet sich möglicherweise in dem grandiosen Gewölbe des Hauses von Karl und Susanne Cases in Llucmajor. Dort organisierte Ingrid Flohr, ein wandelndes Kultur-Kraftwerk und mehr als nur organisationsbegabt, am vergangenen 14. Januar eine, oder besser gesagt: meine...
Sieben – am Vierzehnten: (Heilige) Nachtschichten in Damaskus

Sieben – am Vierzehnten: (Heilige) Nachtschichten in Damaskus

Syrien, noch unter der Herrschaft von Hafez al-Assad, dem Vater des heutigen Präsidenten, war das zweite Land meiner Sieben-Länder-Tour. Die Golan-Höhen und Damaskus wurden für einige Jahre zu meiner zweiten Heimat. Ich studierte Arabisch und konnte mich auf meinen...

Rebellin im Rollstuhl

Sie hat ein Buch geschrieben. Ihr Leben wurde verfilmt. Sie ist eine angesehene, respektierte Frau. Der einzige Körperteil, den sie bewegen kann, ist ihr linker Fuß. Gaby Brimmer, Mexikanerin, Tochter jüdischer Flüchtlinge aus Wien. Mexiko-Stadt: Zwischen dem...

Kein Honiglecken mit den Killerbienen

Aus Yucatán Thomas Fitzner Der Maismüller von Xul, einem kleinen Maya-Dorf im Süden Yucatáns, dachte an nichts Böses, als er ein im Wald gefundenes Bienennest im Innenhof seines Hauses aufhängte. Bis an einem Sommermorgen 1988 der Strom ausfiel und der Mann den...